Insel Elba

Die Insel Elba, kaum 10 km vom Festland entfernt, ist eine der schönsten und grünsten italienischen Inseln und mit einer Oberfläche von 224 km² nach Sizilien und Sardinien die drittgrösste Insel Italiens.

Durch die klare Luft, das milde Klima und die so zahlreichen Wasserquellen sind der Vegetation Elbas keine Grenzen an Vielfalt und Reichtum gesetzt.

Der Reiz Elbas besteht gerade in seinem abwechslungsreichen Landschaftsbild: 150 km Küste mit weiten Sandstränden neben steilen Klippen und versteckten romantischen Buchten, wo kristallklares Wasser zu den verschiedensten Wassersportarten einlädt, wie Segeln, Windsurfen, Schwimmen, Tauchen u.v.a.

Das Inselinnere ist sehr gebirgig und der „Monte Capanne“ (1019 m ü.M.), die höchste Erhebung Elbas, bietet ein ideales Ausflugsziel, das sowohl zu Fuss als auch mit einer Seilbahn zu erreichen ist. Elba ist aber nicht nur für seine Schönheit berühmt, sondern auch für die Gastfreundschaft seiner Inselbewohner, seine ausgezeichneten Weine und eine hervorragende Küche, die vorallem auf Meeresfrüchte und Fischgerichte spezialisiert ist. Elba bietet neben den zahlreichen Freizeitaktivitäten auch viele kulturelle Sehenswürdigkeiten.

PORTO AZZURRO

Die Schule befindet sich in Porto Azzurro, einem kleinen, sehr typischen und reizvollen Hafenstädtchen der Insel. Porto Azzurro, der azurfarbene Hafen, besitzt sehr viel Charme. Seine „Piazza“ liegt unmittelbar am Wasser und ist von drei Seiten von Geschäften aller Art, Restaurants, Cafés und Gelaterias umgeben. Unter Platanen stehen Bänke, gegenüber im Hafen schaukeln Jachten und die Stimmung des sommerabendlichen Treibens ist einzigartig. Über der Stadt thront die mittelalterliche spanische Festung, die bis heute das Stadtbild prägt, und nicht weit vom Ort entfernt befindet sich die Wallfahrtskirche Madonna di Monserrato, die zu einem herrlichen Spaziergang durch ein wildromantisches, kühles Tal einlädt.

In der Nähe von Porto Azzurro findet man eine Reihe von Sandstränden und herrliche Felsklippen zum Baden.